Behördengänge auf Minimum reduzieren

Eingeschränkter Zugang in die Gemeindeverwaltung

Stand: 30.04.2020

Kontakt per E-Mail und Telefon

Wir bitten unsere Bürgerinnen und Bürger, wann immer möglich, bei Verwaltungsangelegenheiten die Kommunikation über Brief, E-Mail oder Telefon zu nutzen.

Falls nicht unbedingt notwendig, sollten persönliche Besuche in unserem Verwaltungsgebäude, auch im eigenen Interesse, auf ein absolutes Minimum reduziert werden.
Ist ein Besuch in der Verwaltung dennoch unbedingt erforderlich, gelten Einschränkungen für den Publikumsverkehr.

Regeln für den Besuch im Rathaus

  • Bitte nur einzeln eintreten
  • Abstand von 1,50 - 2 Metern einhalten
  • Hände waschen oder desinfizieren
  • Mund-Nase-Bedeckung tragen

Die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes sind nach Möglichkeit bitte zu beachten.
Das Verwaltungspersonal ist selbstverständlich angewiesen, diese Maßnahmen ebenso zu wahren und keine Hände zu schütteln.

Pandemie-Fragebogen

Jeder Besucher muss vor dem Betreten des Gebäudes einen Pandemie-Fragebogen mit persönlichen Angaben ausfüllen, der ihrem und dem Schutz der Beschäftigten dient.
Haben Sie Symptome oder waren Sie zuletzt im Ausland oder hatten Sie Kontakt mit Coronavirus erkrankten Personen, müssen wir Ihnen den Zutritt verweigern.

Stand: 30.04.2020

Pandemiearbeit und wichtige Verwaltungsstrukturen aufrechterhalten

Das Coronavirus beschäftigt die Gemeinde Driedorf mittlerweile täglich. Die Gemeindeverwaltung, mit einem regelmäßig tagenden Verwaltungsstab, arbeitet an dieser wichtigen Aufgabe. Doch auch andere Dienstleistungen der Verwaltung sollen derzeit nicht eingeschränkt werden.

Um diese wichtige Arbeit in der aktuellen Pandemiesituation nicht zu gefährden und aufrecht zu erhalten, werden Bürgerinnen und Bürger gebeten, wann immer möglich, bei Verwaltungsangelegenheiten die Kommunikation über E-Mail oder Telefon zu nutzen. Falls nicht unbedingt notwendig, sollten persönliche Besuche in unserem Verwaltungsgebäude, auch im eigenen Interesse, auf ein absolutes Minimum reduziert werden.

Ist ein Besuch in der Verwaltung dennoch unbedingt erforderlich, gelten ab dem 16.03.2020 Einschränkungen für den Publikumsverkehr.

Zurück