Elterninformation - Pakt für den Nachmittag

Stand: 22.01.2021          

Zur Eindämmung der Pandemie hat die Landesregierung im Einklang mit dem gemeinsamen Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 19. Januar 2021 die Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzunterricht für die Klassenstufen 1 bis 6 ausgesetzt.

 

Betreuungsentgelte und Verpflegungspauschalen

Die fortwährend andauernde Corona-Krise stellt die Familien auch weiterhin vor große Herausforderungen.

Aus diesem Grund hat der Gemeindevorstand, vorbehaltlich der Beschlussfassung der Gemeindevertretung, für den Pakt für den Nachmittag an der Westerwaldschule die Entscheidung getroffen, die Betreuungsentgelte und Verpflegungspauschalen für Januar 2021 dann nicht zu erheben, wenn das Betreuungsangebot nicht in Anspruch genommen wurde. In dem Fall findet im Monat Februar eine Verrechnung statt.

Die Prüfung, ob Betreuungsangebote in Anspruch genommen wurden, erfolgt Anfang Februar durch die Verwaltung, es müssen keine Anträge auf Erstattung der Betreuungsentgelte und Verpflegungspauschalen gestellt werden.

 

Informationen zur Betreuung an der Westerwaldschule unter Pandemiebedingung

Bitte beachten Sie, dass wir uns vorbehalten, die Kinder organisatorisch zu bündeln, die vorhandenen Hygienekonzepte gegebenenfalls anzupassen und dass bei Bedarf die Öffnungszeiten auf Grund von personellen und organisatorischen Notwendigkeiten angepasst werden können.

 

Wichtig zu beachten ist:

Schülerinnen und Schüler dürfen den Präsenzunterricht und andere reguläre Veranstaltungen an Schulen nicht besuchen,

  • wenn Sie oder die Angehörigen des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für COVID-19, insbesondere Fieber, trockenen Husten (nicht durch chronische Erkrankungen verursacht), Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, aufweisen oder
  • solange sie einer individuell angeordneten Absonderung (Quarantäne-Anordnung des Gesundheitsamts nach § 30 Infektionsschutzgesetz) unterliegen.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Lage weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass gem. § 8 des Vertrages für das Betreuungsangebot der Westerwaldschule in Driedorf im Rahmen des „Pakts für den Nachmittag“ Kinder mit ansteckenden Krankheiten das Betreuungsangebot nicht in Anspruch nehmen dürfen. Falls ein Verdacht auf eine solche Erkrankung besteht, muss das Kind unverzüglich abgeholt werden.

Die aktuellen Maßnahmen stellen uns alle vor große Herausforderungen. Wir sind sehr darum bemüht, Lösungen im Sinne Ihrer Kinder und Ihres familiären Bedarfes zu finden. Gleichzeitig müssen wir die Gesamtsituation von allen Beteiligten betrachten.

Informationen zu den Regelungen ab 15. Februar erhalten Sie unter Berücksichtigung der dann aktuellen Lage.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte über E-Mail info@driedorf.de oder Telefon 02775 9542-0 an die Gemeinde Driedorf.

Da der Großteil der Eltern die Kinder derzeit zu Hause betreut, möchten wir auf diesem Weg „Danke“ sagen.

Zurück