Nachrichtenarchiv der Gemeinde Driedorf

Dezember 2016

Die Jagdgenossenschaft hat in ihrer Genossenschaftsversammlung am 12. 12.2016 die Wahl für den neuen Jagdvorsteher durchgeführt.

Die kommunalen Einrichtungen der Gemeinde Driedorf sind für die Zeit vom 27.12.2016 bis 30.12.2016 wie folgt geöffnet:

Und zwar in der Fachschule für Sozialpädagogik in Dillenburg. Die angehenden Erzieher und Erzieherinnen luden zum „Mannheimer Dschungelbuch“ ein und die Vorschulkinder der Kita Wäller Schatzkiste folgten gerne dieser Einladung.

In der vergangenen Woche stand das letzte Seniorentreffen in dem Eiscafe Driedorf für das Jahr 2016 an. Wie die letzten Male zuvor, wurde auch dieses Treffen sehr gut besucht. Kathy Stöber sowie Bürgermeister Carsten Braun konnten bei leckerem Kaffee und Kuchen über 35 Seniorinnen und Senioren begrüßen.

Die Gemeinde Driedorf  erhält immer wieder Beschwerden über mit Hundekot verschmutzte Gehwege, Kinderspielplätze und vor allem öffentliche Grünanlagen.

An die Vereine, Verbände, Ortsbeiräte, Kirchen und sonstige Institutionen:

Die Gemeinde Driedorf hat die gemeldeten Veranstaltungen in den Veranstaltungskalender 2017 eingetragen. Dieser ist ab sofort auf der Homepage der Gemeinde Driedorf www.driedorf.de einzusehen (pdf-Version).

Im Rahmen der Gemeindevorstandssitzung am 05.12.2016 wurde Gemeindebrandinspektor Michael Maag mit Entlassungsurkunde auf persönlichen Wunsch aus dem Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter entlassen. Die Überreichung der Urkunde ist verbunden mit dem ausdrücklichen Dank für den engagierten Dienst in den zurückliegenden Jahren.

OT Waldaubach:
In Waldaubach wurde unterhalb des Spielplatzes eine Herrenuhr gefunden.

OT Driedorf:
In Driedorf wurde in der Weilburger Straße ein Geldbetrag gefunden.

Die Eigentümer der Fundsachen können diese während der Öffnungszeiten im Bürgerbüro der Gemeinde Driedorf abholen.

Bis zu 26 Mal pro Jahr können Bürgerinnen und Bürger des Lahn-Dill-Kreises ihre grauen und braunen Abfalltonnen leeren lassen. Wer Abfallgebühren sparen möchte, kann diese Dienste bekanntlich auch seltener in Anspruch nehmen – ab 2017 sogar nur noch zehnmal pro Behälter und Jahr. Mit einer Änderung der Abfallgebührenordnung hat der Kreistag dem Gebührenzahler die dafür notwendigen Freiräume geschaffen. Eine gute Getrenntsammlung ist freilich die Voraussetzung für ein Gelingen.

Am Dienstag, 13. Dezember 2016, 19:00 Uhr, findet im Bürgerhaus Driedorf eine öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung statt, zu der ich Sie hiermit einlade.

 

öffnet Michael Homberg die Türen seiner Backstube und gewährt den Vorschulkindern Einblick in seine Weihnachtsbäckerei. So auch dieses Jahr – die Vorschulkinder der Kita Wäller Schatzkiste in Mademühlen machten sie auf den Weg, um sich die Bäckerei genauer anzusehen.

 

Die Gemeindeverwaltung befasst sich derzeit mit der Erstellung des Veranstaltungskalenders 2017. Veranstaltungen, welche öffentlich zugänglich sind, möchten Sie bitte bis spätestens 09. Dezember 2016 bei der Gemeindeverwaltung Driedorf, Zimmer 0.04, oder über info@driedorf.de, anmelden.

Zweites Jahr der Kooperation

„Mehr Bewegung in den Kindergarten“, so nennt sich die Initiative der Sportjugend Hessen und des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport, an der sich der Kindergarten „Rother Rabennest“ gemeinsam mit dem PUK Schönbach beteiligt, mit der Besonderheit, das Medium „Pferd“ einzusetzen.

Die beiden Seniorenbeauftragten Kathy Stöber und Hans-Peter Haust konnten am vergangenen Dienstag rund 80 interessierte Zuhörer im DGH Mademühlen bei dem Vortrag von Rechtsanwalt und Notar Engelbach aus Herborn begrüßen. Der Vortrag welcher über Patientenverfügungen informierte, war ein voller Erfolg und sehr interessant für die Zuhörer.

Der zweite Abend der Gruppe 2025 Soziales und des Driedorfer Frauentreffs war wieder ein gelungener Abend für alle Frauen. Nach einem kleinen Sektempfang stellte Frau Herr von der Herborner Schlossbuchhandlung einige interessante Bücher vor. Sei es ein lustiger Roman, ein spannender Krimi oder auch eine historische Geschichte, es war für Jede etwas dabei. Anschließend konnte auf dem Büchertisch noch gestöbert werden und Frau Herr stand gerne noch für Fragen zur Verfügung.