Benennung von Ortslandwirtinnen und Ortslandwirten 2016-2021

Am 31.12.2015 endet die Amtszeit der bisherigen Ortslandwirtinnen bzw. Ortslandwirte und deren Stellvertretungen. Gemäß Berufsstandmitwirkungsgesetz vom 15. Juli 1997, zuletzt geändert durch Gesetz vom 13. Dezember 2012 hat eine erneute Benennung durch den Gebietsagrarausschuss Gießen und Lahn-Dill zu erfolgen.

Alle landwirtschaftlichen Betriebsinhaberinnen und –inhaber, mithelfende Familienangehörige und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus landwirtschaftlichen Betrieben mit mehr als 2 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche (bei Sonderkulturen mehr als 0,2 ha LF) sind aufgerufen, Vorschläge bis zum 31. August 2015 an den Gebietsagrarausschuss Gießen und Lahn-Dill, Lahn-Dill-Kreis, Abteilung für den ländlichen Raum, Postfach 13 40, 35523 Wetzlar abzugeben. Interessierte können sich auch selbst benennen.

Ortslandwirt/in kann werden, wer am Stichtag (31. August 2015)

  1. Deutsche oder Deutscher im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzt,
  2. das 18. Lebensjahr vollendet hat,
  3. in Hessen seit mindestens drei Monaten ununterbrochen ihren oder seinen Wohnsitz hat und in einem landwirtschaftlichen Betrieb ab 2 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche, bei  Sonderkulturen ab 0,2 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche als Betriebsinhaberin oder Betriebsinhaber, überwiegend in dem Betrieb als mithelfende Familienangehörige oder mithelfender Familienangehöriger oder als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer tätig ist.

Fällt eine Voraussetzung der Benennung fort, so endet damit das Mandat.

Für weitere Informationen setzten Sie sich bitte mit dem für Sie zuständigen amtierenden Ortslandwirt/in in Verbindung.

Dies sind:

Ludger Wagener, Wilhelmstraße 9, 35759 Driedorf
Michael Weis, In den Erlen 10, 35759 Driedorf-Seilhofen

Zurück