Bürgermeister Dirk Hardt teilt mit

Schülerlotsenprojekt, Driedorfer Sportnacht 2015, Arbeit der Seniorenbeauftragten

Schülerlotsenprojekt

In Zusammenarbeit mit der Westerwaldschule, der Polizei und der Gemeinde Driedorf wird ein SCHÜLERLOTSENPROJEKT ins Leben gerufen. Der Schülerlotsendienst ist eine soziale Aufgabe im Ehrenamt und als Hilfe von Schülern für Schüler zu qualifizieren. 
Die ehrenamtliche Tätigkeit als Schülerlotse stellt einen wichtigen Beitrag zur Schulwegsicherung dar. Voraussetzung für den Dienst als Schülerlotse ist eine Ausbildung, die in Form einer Schulung durch die Polizei vorgenommen wird. Neben einem Theorieteil wird eine praktische Einweisung am späteren Einsatzort erfolgen. Die persönliche Geeignetheit stellt ein wichtiges Element dar. An dieser Stelle sind

  • Zuverlässigkeit, Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein
  • Entschlossenheit
  • Pünktlichkeit
  • Höflichkeit und Hilfsbereitschaft

zu nennen. Die Bewerberinnen bzw. Bewerbermüssen mindestens 13 Jahre alt sein und sollten über die o.g. Kompetenzen verfügen. Wer Interesse an einer Schülerlotsentätigkeit hat, möge sich bitte mit dem Koordinator dieser Aktion an der Westerwaldschule Herrn Walter oder mit der Gemeinde Driedorf, Vorzimmer von Bürgermeister Dirk Hardt, in Verbindung setzen.

Driedorfer Sportnacht 2015

Am 13.03.2015  veranstaltet die Gemeinde Driedorf in Zusammenarbeit mit der Polizei Mittelhessen, der Westerwaldschule, dem JUZ Driedorf und den Sportvereinen aus Driedorf die 5.Driedorfer Sportnacht. Die Sportnacht wird in der Großsporthalle der Gemeinde Driedorf ab 18:00 Uhr stattfinden. Unter anderem werden für die Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren die Sportarten Fußball, Tischtennis, Volleyball und Parcour angeboten.

Die Polizei Mittelhessen wird an der Sportnacht BOB, die Kampagne gegen Alkohol am Steuer, den Jugendlichen vorstellen und auch verschiedene Spiele mit einer sogenannten BOB-Brille anbieten.

Für die Verpflegung sowie die Musik wird das JUZ bestens sorgen.
Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Arbeit der Seniorenbeauftragten

Katharina Stöber und Hans Peter „Pico“ Haust sind seit dem letzten Herbst als Seniorenbeauftragte durch den Gemeindevorstand bestellt und ernannt worden. Beide stehen neben Bürgermeister Dirk Hardt als Ansprechpartner für die Belange, Anregungen, Wünsche aber auch Kritik der Driedorfer Seniorinnen und Senioren gerne zur Verfügung. Neben den Seniorensprechstunden in den verschiedenen Ortsteilen, sind auch weitere Aktionen – wie z.B. der Internetführerschein für Seniorinnen und Senioren oder ein Vortrag zum Thema „Testament und Erbrecht – geplant. Der Vortrag zum Erbrecht  findet am 10.03.2015 um 19 Uhr im DGH Seilhofen statt und wird von Herr Rechtsanwalt und Notar Klaus Engelbach aus Herborn geleitet. Für den sog.  Internetführerschein haben bisher 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und werden uns bzgl. der Kurseinteilung sowie der Terminabsprache mit den jeweiligen Interessenten in Verbindung setzen.

Zurück