Bürgermeister Hardt teilt mit

Ehrenamtliches Engagement gewürdigt; Zuschuss für den Neubau der Gaststätte am Heisterberger Weiher iHv 200.000 € genehmigt

Ehrenamtliches Engagement gewürdigt

Ehrenamtliches Engagement gewürdigt

Am Mittwoch hat Bürgermeister Dirk Hardt der Westerwaldschule einen Besuch abgestattet. Die ehemalige Lehrerin Frau Schunk aus Mademühlen unterrichtet ehrenamtlich Flüchtlingskinder im Alter zwischen 7 und 13 Jahren und vermittelt ihnen die Deutsche Sprache.

Im Erlernen der Sprache liegt der Schlüssel zur Integration.

Die Kinder folgten Frau Schunk sehr aufmerksam. Die große Hingabe aber auch die Freundlichkeit, die Frau Schunk den Kindern gegenüber bringt ist sehr bemerkenswert.

Für dieses ehrenamtliche Engagement bedankte sich Bürgermeister Dirk Hardt namens der Gemeinde Driedorf sehr herzlich und überreichte als äußeres Zeichen des Danks einen Blumenstrauß.

Zuschuss für den Neubau der Gaststätte am Heisterberger Weiher iHv 200.000 € genehmigt

In der letzten Woche stand für den Vorstand der Region Lahn-Dill-Wetzlar der Antrag auf Bezuschussung des Neubau einer Gaststätte am Heisterberger Weiher auf der Agenda.

Bauamtsleiter Frank Grzelachowski und Sachbearbeiter für Tourismus, Kultur- und Heimatpflege Felix Friedrich stellten dem Vorstand in einer Präsentation den umfangreichen Neubau der Gaststätte vor. Zudem wurden die Ziele hinsichtlich der Tourismusentwicklung u.a. in Driedorf durch Bürgermeister Dirk Hardt in den vergangenen Sitzung des Vorstandes der Leader Region Lahn-Dill-Wetzlar immer wieder thematisiert. Man ist in diesem wichtigen Gremium der Auffassung, dass man den Tourismus weiter fördern muß, um Arbeitsplätze in der Region schaffen und die Wertschöpfung steigern zu können.

Nach dem der Vorstand dann über den von der Gemeinde Driedorf eingebrachten und vorgestellten Antrag beraten hatte, stimmten die Vorstandsmitglieder der Bezuschussung in Höhe von 200.000,00 € zu. Durch die Zustimmungen der Bezuschussung durch die Region-Lahn-Dill-Wetzlar ist die Gemeinde Driedorf einen wichtigen Schritt in Sachen Neubau einer Gaststätte am Heisterberger Weiher weitergekommen und kann die Planungen weiterführen.

Zurück