Der Bürgermeister berichtet

Bürgermeister Dirk Hardt

Große Mehrheit stimmt für Breitband-Initiative

Mit großer Mehrheit hat die Gemeindevertretung dem flächendeckenden Ausbau eines Hochgeschwindigkeitsnetzes (NGA) erneut zugestimmt. Dem Grunde nach soll schnelles Internet in jedes Haus und somit den Standort stärken. Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit soll eine sog. öffentlich-rechtliche Vereinbarung zwischen den Kommunen und dem Lahn-Dill-Kreis getroffen werden.

Der Lahn-Dill-Kreis hat beschlossen sich zur Hälfte an den derzeit bezifferten Kosten iHv 12 Mio Euro zu beteiligen. Der Restbetrag iHv. 6 Mio Euro müsste durch die Kommunen aufgebracht werden. Ein Interessenbekundungsverfahren ist auf den Weg gebracht; erst wenn dieses abgeschlossen ist, können die auf die jeweilige Kommune entfallenden Beträge genau beziffert werden.

Bürgermeister Hardt appellierte an die Gemeindevertreter und machte sich für eine Zustimmung zum Breitbandausbau stark. „Wenn wir nicht abgehängt werden wollen, junge Familien nach Driedorf holen wollen und zudem noch unseren Wirtschaftsstandort stärken wollen, kommen wir an dem Ausbau des schnellen Internets nicht vorbei“, so die Argumentation von Bürgermeister Dirk Hardt, dem sich letztendlich eine große Mehrheit der Gemeindevertreter bei 17 Ja-Stimmen, 5 Nein-Stimmen und 3 Enthaltungen anschloss.

Einrichtung von Wiesengräbern

Fast einstimmig haben die Gemeindevertreter der Einrichtung von Wiesengräbern auf den Friedhöfen der Großgemeinde Driedorf – bis auf den Ortsteil Seilhofen – zugestimmt. Der Ortsbeirat Seilhofen hat zunächst für die Einrichtung von Wiesengräbern auf dem Seilhofener Friedhof keine Notwendigkeit gesehen, sich die Option auf Einrichtung allerdings offengehalten.

Nunmehr wird sich der Haupt- und Finanzausschuss in der Sitzung am 10.12.2013 mit der Friedhofssatzung und den Friedhofsgebühren befassen und der Gemeindevertretung in der Dezembersitzung eine Abstimmungsvorlage zuleiten.

Zurück