Die Gemeinde Driedorf investiert in die Verkehrssicherheit

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit hat die Gemeinde Driedorf zwei Geschwindigkeitsanzeigeanlagen im Gesamtwert von 4.500,00 € angeschafft.

Die beiden Geschwindigkeitsanzeigeanlage, werden über Solarpanele mit Energie versorgt, so dass sowohl ein längerer Betrieb an einer Messstelle, als auch der Betrieb an wechselnden Messstellen möglich ist.

Mit dem Einsatz  der Geräte wird auf die immer wieder von vielen Bürgerinnen und Bürgern beklagten überhöhten Geschwindigkeiten innerorts fahrender Kraftfahrzeuge und die damit verbundenen Gefährdungen für schwächere Verkehrsteilnehmer reagiert.

Die Standorte wechseln turnusmäßig im gesamten Gemeindegebiet. Besonders für Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zur Schule und Kindergarten soll hierdurch die Sicherheit erhöht und der Verkehr beruhigt werden. Einsatzorte sind neben den Ortseingängen daher insbesondere auch die Zone 30 im Ortsteil Driedorf.

Bürgermeister Carsten Braun freut sich, dass mit dem Einsatz der Anzeigeanlagen ein weiterer Schritt für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer erreicht werden kann. „Wenn den Autofahrern signalisiert wird, dass sie zu schnell unterwegs sind, nehmen sie erfahrungsgemäß den Fuß vom Gas und fahren bewusster, das ist unser Ziel“.
Das Einhalten der vorgeschriebenen Geschwindigkeit wird den Fahrzeugführern neben der gefahrenen Geschwindigkeit mit einem freundlichen Danke angezeigt.

 

Zurück