Elektroschrott-Annahme zieht um

Neuer Standort in Dillenburg an der Alleestraße

Die Annahme von Elektroaltgeräten im Raum Dillenburg ist umgestellt worden. Darauf macht die Abfallwirtschaft Lahn-Dill, Eigenbetrieb des Lahn-Dill-Kreises, aufmerksam. Am Samstag, 25. Juli, wird Elektroschrott erstmals auf dem ehemaligen Parkplatz der Adolfshütte in Dillenburg-Niederscheld angenommen. Hinweis für Ortsunkundige: Die Fläche befindet sich nicht unmittelbar in dem Gewerbepark, sondern auf der gegenüberliegenden Seite der B 277 an der Alleestraße.

Jeweils am zweiten und vierten Samstag des Monats macht die mobile Elektroschrott-Annahme der kreiseigenen Gesellschaft GWAB auf dem Parkplatz Station – immer zwischen 9.00 und 14.00 Uhr. Angenommen werden große und kleine Elektroaltgeräte, „weiße und braune Ware“. Der bisherige Standort direkt neben dem Wertstoffhof am Dillenburger Schwimmbad entfällt aus logistischen Gründen. An dem gewohnten Service der Wertstoffhöfe ändert sich nichts. Hier können weiterhin Altpapier, Grünschnitt, unbelastetes Altholz, Bauschutt, Altmetall sowie kleine Elektrogeräte (bis Toastergröße) in Pkw-Mengen kostenfrei abgegeben werden.

Auch die weiteren Annahmestellen für Elektroaltgeräte im Lahn-Dill-Kreis bleiben unverändert: Es sind das Abfallwirtschaftszentrum Aßlar, Am grauen Stein, Aßlar-Bechlingen und das GWAB-Recyclingzentrum, Westendstraße 15, Wetzlar.

Tipp:
Wer noch funktionstüchtige Elektrogeräte sucht oder verschenken will, kann es im Online-Verschenkmarkt auf www.awld.de versuchen.

Zurück