Erfolgsregion Lahn-Dill-Wetzlar startet in neue Förderperiode mit neuem Team und viel Elan

Pressemeldung Region Lahn-Dill-Wetzlar e.V.

Die Arbeit am regionalen Entwicklungskonzept für die Region Lahn-Dill-Wetzlar im letzten Jahr hat sich ausgezahlt. Die Region wurde als eine von 24 hessischen LEADER-Regionen anerkannt und belegt im hessenweiten Ranking der Regionalen Entwicklungskonzepte den dritten Platz. So stehen für die Förderperiode 2014-2020 ca. 1,8 Millionen Euro Fördergelder für die Umsetzung der Handlungsfelder „Demographie und Lebensqualität“, „Klimaschutz“, „Bildung und Wirtschaft“ und „Natur, Kultur, Tourismus“ und deren Projekte zur Verfügung.

Die Erfolgsregion Lahn-Dill-Wetzlar umfasst die zwölf Städte und Gemeinden Aßlar, Braunfels, Breitscheid, Driedorf, Greifenstein, Hüttenberg, Lahnau, Leun, Schöffengrund, Solms, Waldsolms und Teile Wetzlars, die gleichzeitig die Förderkulisse darstellen.

Für eine individuelle Projektberatung können Sie sich gerne an das Regionalbüro wenden, das seit diesem Jahr wieder voll besetzt ist. Die neue Regionalmanagerin Mercedes Bindhardt arbeitet gemeinsam mit Lisa Marcus in der Geschäftsstelle der LEADER-Förderregion unterhalb des Schlosses in Braunfels. Mercedes Bindhardt war in der letzten Förderperiode Regionalmanagerin der Nachbarregion GießenerLand. Als Ihr Vertrag dort auslief, verpflichtete der Vorstand sie für die Regionalentwicklung in der Region Lahn-Dill-Wetzlar.  

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind außerdem herzlich eingeladen in den Fachforen zu den verschiedenen Handlungsfeldern mitzuarbeiten. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Region (www.lahn-dill-wetzlar.de) oder auf Facebook „Region-Lahn-Dill-Wetzlar“.

Für Rückfragen und Anregungen stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen der Region Lahn-Dill-Wetzlar gerne zur Verfügung.

Kontakt:
Mercedes Bindhardt
Regionalmanagerin
Region Lahn-Dill-Wetzlar
Am Kurpark 11
35619 Braunfels
Tel.: 06442 934410

Zurück