Gefährliche Dummheit oder Absicht!!!

33cm langes Küchenmesser auf dem Kindergartenspielplatz in Driedorf gefunden

Messerfund auf dem Kindergartenspielplatz in Driedorf

Die Erzieherinnen aus dem kommunalen Kindergarten in Driedorf haben am Dienstag, 06.12.2011, durch Zufall ein 33cm langes Küchenmesser gefunden, welches auf dem Kindergartenspielplatz neben der Ev. Kirche im Sand eingegraben war.

Als einen „Dummen-Jungen-Streich“ kann man diesen Vorfall nicht bezeichnen.

Man stelle sich nur mal vor oder besser lieber nicht, das Messer wäre nicht gefunden worden und eines der Kindergartenkinder wäre beim Spielen hineingefallen.
Dieses Vorgehen ist in höchstem Maße gefährlich und kann so nicht hingenommen werden.

Wer auf dem Spielplatz etwas beobachtet hat oder Angaben zu dem Messer machen kann, sollte sich dringend mit der Gemeinde in Verbindung setzen, da man nicht ausschließen kann das es sich hierbei nicht um eine einmalige Tat handelt und die Kinder leider vielleicht beim nächsten Mal nicht das Glück eines Zufallsfundes haben!

Zurück