Hinweise zum Räum- und Streudienst in den Wintermonaten

Witterungsbedingt möchten wir kurz die Aufgaben des Bauhofes der Gemeinde Driedorf im Winter darstellen:  

Für den Winterdienst der Gemeinde Driedorf stehen drei Fahrzeuge zum Räumen und Streuen für die neun Ortsteile zur Verfügung. Es handelt sich hierbei um einen Unimog, einen Traktor vom Bauhof und einen Traktor vom Hofgut Rehbachtal.

Die jeweiligen Einsatzgebiete sind in einer „Prioritätenliste“ festgelegt nach welcher Reihenfolge der Winterdienst geleistet wird. Zunächst sind die Schule, Ärzte und Rettungseinrichtungen an der Reihe. Anschließend werden die Steilstrecken und die Gewerbegebiete befahren und am Schluss werden Flachstücke und Nebenstraßen erledigt.

Außerdem steht noch ein Kleintraktor zur Verfügung. Mit ihm werden zum größten Teil die öffentlichen Gebäude, die Bushaltestellen, die Bürgersteige und Parkplätze befahren.

Zur Ausführung des Winterdienstes ist anzumerken, dass in den wenigsten Fällen gleichzeitig geräumt und gestreut wird. Hier will man einerseits Kosten sparen und andererseits eine anhaltende „Matschbildung“ vermeiden.

Bei Schneefall werden die Straßen geräumt.

Bei Eisregen und sonstiger Glatteisbildung werden die Straßen mit Salz gestreut.

Auch die Anlieger der Straßen haben die Schnee- und Glättebekämpfung auf den Gehwegen, oder, wenn keine Gehwege vorhanden sind, auf den vom Fußgängerverkehr bevorzugten Straßenteilen in der erforderlichen Breite (mindestens ein Meter) vor den jeweiligen Grundstücken durchzuführen.

Der Schnee darf nicht auf die Straße geworfen werden!!

Die Anhäufung von Schnee- und Eismengen hat grundsätzlich auf dem Gehweg am Fahrbahnrand zu geschehen.

Neben Fußgängerüberwegen, Straßenkreuzungen und Straßeneinmündungen darf Schnee und Eis nur bis zu einer Höhe angehäuft werden, die Sichtbehinderungen für den Fahrzeugverkehr auf den Fahrbahnen ausschließen.

Wir bitten alle Mitbürgerinnen und Mitbürger bei der Umsetzung mitzuwirken und bitten gleichzeitig um Verständnis, dass unsere Räumdienste nicht an allen Stellen gleichzeitig räumen können.

Zurück