Aufforstung des "Hainberges" in Waldaubach

28.000 Bäume gepflanzt

Aufgrund von Trockenheit und Borkenkäferbefall sind in den letzten Jahren viele der Fichtenwälder ausgestorben und somit vollständig zerstört worden. So auch im Bereich „Am Hainberg“ in Waldaubach.

Dort wurden in den letzten Wochen rund 28.000 Bäume von verschiedenen Baumarten wie Bergahorn, Winterlinde, Fichte, Weißtanne, Europäische Lärche und Kirsche als Mischwald neu angepflanzt. 4.000 Linden sind aktuell nicht lieferbar und kommen erst im Herbst in die Erde. Die Bäume wurden gesponsort von der Firmen TIP-TOP Dienstleistungen GmbH in Zwickau und der ansässigen Firma Thomas Industrie- und Gebäudedienste GmbH & Co. KG. Hier handelt sich um eine Fläche von 9,6 ha. Zum Vergleich sehen Sie hier ein Bild aus dem Jahr 2021 und aus dem Jahr 2018.

 

Foto: S. Gerdau
v. l. n. r: Ramon Thomas, Christian Zehring, Bürgermeister Carsten Braun, Michael Saar, Uta Saar, Niels Pfaff

Zurück