Ausscheiden bzw. Nachrücken von Gemeindevertretern

gemäß §§ 33 und 34 Hessisches Kommunalwahlgesetz (KWG)

Nachdem die Gemeindevertreter

  • Herr Christoph Reif, CDU,
  • Herr Willi Müller, CDU,
  • Herr Ulrich Stahl, SPD,
  • Herr Gerhard Knapp, SPD,
  • Herr Michael Staudt, GRÜNE,
  • Herr Karl Ernst Stahl, FWG,
  • Herr Volker Haas, FBL,

in der Sitzung der Gemeindevertretung am 02. Mai 2011 in den Gemeindevorstand der Gemeinde Driedorf gewählt worden sind und daraufhin ihren Verzicht auf das Mandat als Gemeindevertreter erklärt haben, stelle ich gem. § 34 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes fest, dass folgende, noch nicht berufene Bewerber/innen in die Gemeindevertretung der Gemeinde Driedorf nachrücken:

Für den Wahlvorschlag Nr. 1 – Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
Herr Carlo Braun, Mademühlen, Plettstruther Weg 14, 35759 Driedorf
Herr Alfred Stahl, Mademühlen, Schulstraße 4, 35759 Driedorf

Für den Wahlvorschlag Nr. 2 – Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Herr Roland Schlosser, Heiligenborn, Bornweg 33, 35759 Driedorf
Herr Wolfgang Hartmann, Seilhofen, In den Erlen 12, 35759 Driedorf

Für den Wahlvorschlag Nr. 4 – Bündnis 90/Die Grünen (GRÜNE)
Frau Britta Maitz, Mademühlen, Im Seifen 20, 35759 Driedorf

Für den Wahlvorschlag Nr. 6 – Freie Wähler (FWG)
Herr Christian Hild, Weimarer Straße 16, 35759 Driedorf

Für den Wahlvorschlag Nr. 7 – Freie Bürgerliste Driedorf (FBL)
Herr Torsten Schürg, Waldaubach, Aubachstraße 3, 35759 Driedorf

Gegen meine obige Feststellung kann jeder Wahlberechtigte des Wahlkreises Driedorf gemäß § 25 KWG binnen zwei Wochen ab dem Tage dieser Bekanntmachung Einspruch erheben.

Der Einspruch ist beim Gemeindewahlleiter, Wilhelmstraße 16, 35759 Driedorf, schriftlich einzureichen oder zur Niederschrift zu erklären.

Driedorf, den 03. Mai 2011
gez. Maitz                (Siegel)
Maitz
Gemeindewahlleiter

Zurück