Beratungsstelle für ältere Menschen und Angehörige im Lahn-Dill-Kreis informiert

Neu ab Januar 2015 – Pflegestärkungsgesetz

Nach Beratungen im Bundestag und Bundesrat wird das neue Pflegestärkungsgesetz ab 1. Januar 2015 in Kraft treten. Die geplanten Maßnahmen sollen den Pflegealltag spürbar verbessern.
Im ambulanten Bereich gibt es Leistungsverbesserungen, es  werden die meisten Leistungssätze pauschal um 4 Prozent angehoben. So steigen etwa das Pflegegeld in Stufe II von 440 auf 458 € und die Sachleistung von 1.100 auf 1.144 €.

Zusätzliche Betreuungsleistungen erhalten jetzt auch körperlich beeinträchtige, pflegebedürftige Menschen mit einem Betrag von 104 Euro monatlich. Für Umbaumaßnahmen werden Zuschüsse in Höhe von 4.000 Euro (bisher max. 2.557 Euro) gewährt. Der Zuschuss für zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel steigt von 31 auf 40 Euro monatlich.

Tages- und Nachtpflege können ab Januar im vollen Umfang neben den Geld- und Sachleistungen in Anspruch genommen werden. Damit kann die Betreuung, insbesondere auch von Menschen mit Demenz intensiviert werden. Gleichzeitig werden pflegende Angehörige durch diese Möglichkeiten zunehmend entlastet. Neu ist, dass auch Versicherte der Pflegestufe 0  das Tagespflegeangebot über die Pflegeversicherung abrechnen können.

Pflegende können künftig sechs statt vier Wochen pro Jahr pausieren, wenn sie krank sind oder Urlaub nehmen. Die Verhinderungspflege wird mit 1.612 € vergütet (bisher 1550 €). Sie kann mit Leistungen der Kurzzeitpflege kombiniert werden.

Berufstätige, die kurzfristig die Pflege eines Angehörigen organisieren müssen, können 10 Tage bezahlte Auszeit nehmen.

Im stationären Bereich werden die Leistungssätze pauschal erhöht. Die Zahl der Betreuungskräfte im Verhältnis zur Zahl der Bewohnerinnen und Bewohner  wird steigen, so dass zusätzliche Betreuung möglich wird.

Informationen erhalten Sie bei der Beratungsstelle für ältere Menschen und Angehörige im Lahn-Dill-Kreis unter Tel.: 01803 427271 in Wetzlar oder 01803 427272 in Dillenburg (9 ct pro Minute aus dem deutschen Festnetz).

Zurück