Erfolgreiche Fackel-Wanderung an der Krombachtalsperre

Winterliche Fackelwanderung rund um die Krombachtalsperre (Foto: Gerdau)

Zum dritten Male in Folge haben die Gemeinde Driedorf und die Tourist-Information „Hoher Westerwald“ Rennerod am 30. Dezember 2011 eine Fackel-Wanderung an der Krombachtalsperre durchgeführt. Bei anhaltendem Schneefall trafen sich gezählte 400 Personen um eine etwas andere Art des Grenzganges zu bewältigen.

Die Gruppe von Mademühlen – angeführt von Bürgermeister Dirk Hardt - lief im Schein der Fackeln bis zum Campingplatz in Rehe und machte sich dann wieder auf den Heimweg. Zeitgleich liefen die Reher bis zum Campingplatz in Mademühlen und wieder zurück. So begegnete man dem ein oder anderen Bekannten aus dem angrenzenden Bundesland.

Auf halber Strecke wurden die Teilnehmer der Wanderung vom Klönschnack (Rehe) mit Essen verköstigt. Ein paar Meter weiter gab es heiße Getränke beim Musikverein Driedorf zu kaufen. Am Campingplatz in Rehe hat der Westerwaldverein die Schneemänner und -frauen mit wärmenden Getränken versorgt.

Die freiwillige Feuerwehr Mademühlen begleitete die Wandergruppe aus Driedorf, damit auch alle wieder heile zurück ins Hessenland kamen. An dieser Stelle vielen Dank für die ehrenamtliche Unterstützung!

Für zahlreiche Schwedenfeuer entlang des Weges sorgte Axel Welter von Welter’s Camping Rehe. Die Veranstalter sind mit dem Ergebnis der 3. Fackel-Wanderung sehr zufrieden und freuen sich bereits jetzt auf die nächste Wanderung am 30. Dezember 2012 entlang der Krombachtalsperre!

Zurück