Offizielle Übergabe der Kindertagesstätte Mademühlen

Tag der offenen Tür der "Wäller Schatzkiste"

Schlüsselübergabe für die neue Kindertagesstätte in Mademühlen

Driedorf-Mademühlen(sig). Der kommunale Mademühlener Kindergarten „Wäller Schatzkiste“ wurde am Freitagnachmittag im ehemaligen Mademühlener Dorfgemeinschaftshaus (DGH) feierlich seiner Bestimmung übergeben. Zahlreiche Driedorfer Bürger, Kommunalpolitiker und Eltern mit ihren Kindern waren der Einladung des Rathauschefs Dirk Hardt (SPD) gefolgt und machten sich anschließend ein Bild von den beiden in dem Driedorfer Ortsteil zusammengeführten Kindergärten.

Hardt ließ die Baumaßnahmen des neuen Kindergartens oberhalb des ehemaligen DGH Revue passieren. Acht Monate nach dem ersten Spatenstich im Juli 2013 habe es gebraucht bis der Modul-Neubau bezugsfertig gewesen sei. Das 1,1 Millionen teure Projekt ist jetzt unter anderen Heimat der Kinder aus dem kommunalen Kindergarten Driedorf und Kinderkrippe für Kinder bis zu drei Jahren zugleich.

Im DGH, das von seinen Eigentümern, der Christlichen Gemeinde Mademühlen, aufs Feinste und in Eigenleistung renoviert wurde und noch wird, ist der andere Teil der „Wäller Schatzkiste“  zu Hause. Den ebenfalls renovierten und energetisch auf Vordermann gebrachten „Alten Kindergarten“, hat die Gemeinde Driedorf von der Christlichen Gemeinde auf vorerst zehn Jahre gepachtet.

Hardt bedankte sich vor allem bei den zahlreichen Helfern von Kindergarten-Förderverein, Elternbeirat und der großen Unterstützung durch die Christliche Gemeinde. Auch die Mitarbeiter des Bauhofs sowie viele freiwilligen Asylbewerber, hätten durch die umfangreichen Arbeiten an den Außenanlagen des dreigruppigen Neubaus ein dickes Lob verdient. Selbst die zahlreichen Geld- und Sachspender vergaß Hardt nicht zu erwähnen.

Der Kinderchor der „Wäller Schatzkiste“ begleitete gemeinsam mit den Erzieherinnen die Veranstaltung mit frohen Liedern.

Die Einweihungsgäste verteilten sich nach dem offiziellen Teil in den Gebäuden, um sich mit Kaffee und Kuchen zu stärken oder an der Verlosung mit zahllosen Sachspenden teilzunehmen. Einziger Wermutstropfen war der Dauernieselregen, der den von der Mademühlener Feuerwehr begleiteten Laternenumzug bei zunehmender Dunkelheit nicht gerade zu einem trockenen Programmpunkt machte.

Bild:
Die beiden Kita-Leiterinnen Heike Planko-Peter (stellv.) und Carmen  Münch (rechts) nahmen von Dirk Hardt den symbolischen Schlüssel für den Kita-Neubau in Mademühlen entgegen. Fotos: Gerdau

Zurück