Sehr viele Behälteränderungen – Versand der Vorauszahlungsgebührenbescheide verzögert sich

Abfallgebühren 2014 - Presseinformation der Abfallwirtschaft Lahn-Dill

Die Abfallwirtschaft Lahn-Dill macht darauf aufmerksam, dass sich der Versand der Vorauszahlungsbescheide für das Jahr 2014 verzögern wird. Da mit der Einführung der neuen Abfallsatzung zahlreiche Behälterwechsel und Stammdatenänderungen einhergehen, wird der Eigenbetrieb des Lahn-Dill-Kreises diese zunächst abarbeiten und erst dann die Bescheide versenden.

Damit soll gewährleistet sein, dass möglichst alle gemeldeten Änderungen im ersten Gebührenbescheid Berücksichtigung finden. Einen Termin für den Versand der Bescheide gibt es noch nicht. Die erste Rate der Abfallgebühr wird erst vier Wochen nach Bekanntgabe des Bescheides fällig. Die in der Abfallgebührenordnung vorgesehenen Fälligkeiten zur Zahlung verschieben sich entsprechend, soweit die Bekanntgabe des Vorauszahlungsbescheides nach der satzungsmäßigen Frist liegt.

Die Abfallwirtschaft wird über die weitere Entwicklung informieren.

Die Abfallgebühren können entweder per Einzugsermächtigung oder Überweisung bezahlt werden. Für die Einzugsermächtigung wird ein original unterschriebenes SEPA-Lastschriftmandat benötigt, das jedem Grundstückseigentümer zugesandt wurde. Außerdem sind die Einzugsermächtigungen zum Download im Internet unter www.awld.de eingestellt.

Zurück