Starke Vereine wichtig für jeden Ortsteil

Die Demokratie braucht Menschen, die sich engagieren.

Das oftmals in Sonntagsreden vielgelobte und mit vielen Preisen bedachte Ehrenamt bedarf nicht nur zu solchen Anlässen der Anerkennung sondern das ganze Jahr über. Die Vereine leisten in ihren verschiedenen Abteilungen und bei den unterschiedlichen Altersgruppen eine in Euro und Cent kaum aufzuwiegende Arbeit für unsere Gemeinde. Ob es in den Kinder- und Jugendabteilungen  oder in den Seniorenabteilungen ist, die Arbeit, die von den Vereinen geleistet wird ist von unschätzbarem Wert.

Und dennoch wird es in den nächsten Wochen und Monaten Diskussionen geben, die vor dem Hintergrund der äußerst schlechten Finanzlage der Gemeinde Driedorf mit allen geführt werden müssen.

Dabei ist der Dialog mit den Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertretern immens wichtig, denn sie repräsentieren einen Großteil des organisierten Ehrenamtes. Um den Einsatz der Driedorfer Vereine für ihren jeweiligen Ortsteil  ist es gut bestellt, wir haben starke Vereine, die sich ihrer Verantwortung um das Gemeinwohl bewußt sind.

Ohne Vereinsleben und ehrenamtliches Engagement  geht es nicht. Dort, wo es funktioniert, halten die Menschen zusammen. Schöne Beispiele können wir in der Großgemeinde Driedorf aufzeigen, bei denen viele Vereine aber auch ehrenamtlich Tätige an einem Strang gezogen und somit die Veranstaltungen, wie zB. die Jubiläumswanderung 10 Jahre Rothaarsteig in Verbindung mit dem Waldaubacher Oktoberfest, die beiden 24-Stunden-Rennen und letztendlich die zuletzt durchgeführten Karnevalsveranstaltungen, zu einem vollen Erfolg haben werden lassen.

Die Demokratie und die jeweiligen Orte leben von Menschen, die mitmachen, von Menschen, die sich für die Gesellschaft einbringen und dafür sorgen, dass es die Orte gibt, in denen wir uns alle daheim fühlen können. In Zeiten, in denen Mobilität immer wichtiger wird, ist es umso bedeutsamer, ein funktionierendes „Daheim“ vorzufinden. Nicht nur in der Politik bestimmt die demografische Entwicklung immer mehr das Geschehen. Auch im Ehrenamt.

Wir werden in Zukunft genau die Menschen brauchen, die sich über das normale Maß engagieren wollen. Sei es im sozialen, im sportlichen, im kulturellen Bereich oder zum Beispiel einfach dort, wo Patenschaften für Wege und Plätze übernommen werden, die von ehrenamtlich Tätigen gepflegt werden.

Um die oben aufgeführten - aber auch den Vereinsvertreter(innen)n wichtige Themen besprechen zu können - lade ich zu einer Sitzung aller Driedorfer Vereinsvertreter in das Schützenhaus Münchhausen am Mittwoch, 19.03.2014 um 19.00 Uhr ein.

Ich freue mich auf einen regen Gedankenaustausch und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Hardt
Bürgermeister

Zurück