Tatort Internet - Live Hacking in Driedorf

Veranstaltung der Gemeinde Driedorf im Bürgerhaus am 28.4.11 um 18:30 Uhr

Die Neuen Medien sind aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Derzeit verfügen ca. 46 Millionen Menschen in der BRD über einen eigenen Internetanschluss, über 1 Milliarde sind es weltweit.
Keine Generation wuchs in einer derart multimedial geprägten Welt auf. Völlig selbstverständlich bewegen sich Erwachsene, Kinder und Jugendliche im Internet, nutzen das Handy als multifunktionales Kommunikationsmittel.
Computermissbrauch und Cyber-Kriminaliät. Neben allen Vorteilen bietet das Internet auch Gefahren.

Täter missbrauchen die neuen Medien und nutzen das Internet als Tatmittel. Sie begehen u.a. Straftaten wie Phishing, Ausspähen von Daten, Betrug, Stalking, Cybermobbing, Erwerb/Besitz und Verbreitung von Kinderpornographie. Ebenfalls ist es möglich, dass Straftäter über ungesicherte WLAN-Netze mittels Wardriving Straftaten in fremden Namen begehen.

Der Presse entnehmen wir täglich Informationen über neue Sicherheitslöcher und bekannt gewordene "Hackereinbrüche". Meist geschehen sie sehr unauffällig und werden erst bemerkt, wenn der Schadensfall schon eingetreten ist. Grundkenntnisse über Internetsicherheit sowie die Erlangung von Medienkompetenz minimieren das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden.

Sebastian Schreiber wird sehr eindrucksvoll und spannend zum Thema Hackereinbrüche referieren. Dabei wird er "Live Hacking" demonstrieren, d.h. Sie erleben eine Live-Demo verschiedener echter Hackertechniken und -einbrüche. Sehen Sie, wie Sicherheitsbarrieren umgangen werden und diskutieren Sie im Anschluss über das Thema Internetsicherheit. Spannung ist garantiert.

Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung bei
Uli Stahl
ulistahl@t-online.de
Tel. 02775 953180

Zurück