Thema: Neues Fahrplankonzept Stadt Herborn sowie in den Gemeinden Breitscheid, Driedorf, Greifenstein und Sinn ab Fahrplanwechsel 2017

Die Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH VLDW informiert...

Zum Fahrplanwechsel am 10.Dezember 2017 tritt ein neues Angebotskonzept auf allen Linien der Stadt Herborn, sowie in den Gemeinden Breitscheid, Driedorf, Greifenstein und Sinn in Kraft.

Dies beinhaltet teilweise erhebliche Veränderungen in den Linienwegen und Abfahrtszeiten, da das gesamte Angebotskonzept überarbeitet wurde. Bekannte Probleme konnten gelöst und Wünsche umgesetzt werden. Es kommen neue Fahrzeuge mit GPS-Ortung und Videoüberwachung sowie aktuellster Abgastechnik zum Einsatz. Auf Gelenkbusse wurde verzichtet, da diese während der Winterzeit zu anfällig für Störungen im Betriebsablauf sind.

Innerhalb der Gemeinden wird es neu ein Bedarfsverkehrsangebot geben. Auf den Linien 510 (Breitscheid), 520 Driedorf und 530 (Greifenstein) werden Fahrten innerhalb der Gemeinden wochentags in den Ferien und am Wochenende bedarfsorientiert gefahren. Die Fahrten verkehren dabei nur nach Anmeldung über Internet oder die Mobilitätszentrale in Wetzlar.

Auch im Freizeitverkehr im östlichen Westerwald ab Herborn konnten Verbesserungen umgesetzt werden.

Die Blaue Linie (Linie 521) zur Krombachtalsperre wird saisonal von Mai bis September bis Rennerod verlängert. Der neue Fahrradanhänger ist auch mit E-Bikes nutzbar. Durch Veränderung des Fahrweges werden die Freizeitziele "Heisterberger Weiher" und Waldaubach "Zur Fuchskaute" mit einer neuen Freizeitlinie (Linie 510) über Breitscheid-Erdbach "Tropfsteinhöhle" angefahren.

Ganz neu ist auch die direkte Verbindung zwischen Herborn über Driedorf nach Rennerod über die Linie 520. Montags bis freitags fahren dann insgesamt 19 Fahrten diese Strecke, die in Rennerod mit der Linie LM-15 von und nach Limburg sowie mit den Linien 480/116 von und nach Montabaur/ Koblenz/Westerburg verknüpft sind.

An Wochenenden sowie Feiertagen besteht die Verbindung saisonal von Mai bis September zusätzlich mit weiteren 16 Fahrten auf der Linie 521 mit Fahrradanhänger.

Die Änderungen im Detail:

Stadtgebiet Herborn

Alle 4 Stadtbuslinien (500, 501, 502 und 503) erhalten ein einheitliches markantes Design der "Stadtbusse Herborn". Die Linie 500, 501 und 502 wurden umstrukturiert.

Die Linie 500 fährt den Innenstadtbereich Herborn nun als vollständige Ringlinie stündlich über Freibad und Friedhof sowie abwechselnd (2-stündlich) über Reuterberg und Fachmarktzentrum an. Somit ist erstmals eine umsteigefreie Verbindung in das südliche Gewerbegebiet sowie zur Rehbergklinik möglich.

Die Linien 501 und 502 fahren ergänzend stündlich mit zusätzlichen Verstärkerfahrten im Schülerverkehr die Stadtteile Hörbach , Merkenbach, Guntersdorf und Hirschberg gegenläufig an, wobei Guntersdorf und Hirschberg weiterhin nur 2-stündlich bedient werden. Die Linie 501 fährt in Herborn zusätzlich den Friedhof an. Somit kann aus dem Bereich Alsbach auch umsteigefrei der Friedhof erreicht werden.  Der Bahnhof/ZOB dient weiterhin als zentraler Umsteige- und Verknüpfungspunkt. Die Linie 503 (Herborn-Seelbach) wurde um einen Samstagsverkehr erweitert und fährt nun die neue Haltestelle Burg "Lidl" an. Im weiteren Fahrweg in Burg entfällt die Haltestelle "Untere Weitzbergstraße".

Gemeinde Breitscheid

Die Linien 510/511 sind in die Linie 510 zusammengeführt worden. Die Schülerverkehrsverbindungen an die Schule in Breitscheid konnten dabei ebenso verbessert werden, wie das Fahrplanangebot für Erdbach auf der Linie 515, sogar an Samstagen (Linie 510). Insgesamt wurde das Angebot durch die Neugestaltung der Fahrpläne von montags bis samstags ausgeweitet.

Der Kindergartenverkehr Gusternhain - Rabenscheid wird nicht mehr im Linienverkehr abgewickelt.

Gemeinde Driedorf

Durch die Erweiterung der Linie 520 nach Rennerod erhält Driedorf auch zudem noch weiterführende Anbindungen z.B. nach Limburg. Insgesamt wurde das Angebot auf der Linie 520 ausgeweitet. Als zusätzliche Haltestelle für den besseren Einkaufsverkehr wurde die Haltestelle "Edeka" in der Stadionstraße in Driedorf eingerichtet.

Gemeinde Greifenstein

Die Linie 530 und 531 sowie Teile der Linie 525 wurde zur Linie 530 zusammengefasst.

In der Neukonzeption sind durch die Verlängerung der Linie 530 sowie der Linien LM-12 neue Verbindungen von Herborn/Greifenstein bis nach Mengerskirchen/Limburg vorgesehen. Dazu wurden die Linien 530 und LM-12 ausgeweitet und auf Anschlüsse in Beilstein, Arborn und Mengerskirchen abgestimmt. Nach Umsetzung der Schülerverkehrsanbindung von den drei südlichen Greifensteiner Ortsteilen Holzhausen/Ulm und Allendorf nach Herborn im letzten Jahr, wurde eine Regelanbindung über den neuen Bedarfsverkehr mit Verknüpfung in Beilstein montags -freitags(insg.8 Fahrten) sowie samstags (insg.4 Fahrten) geschaffen.

Da Driedorf auch nur noch im Rahmen des Schülerverkehr an der Westerwaldschule angefahren wird verkürzen sich zudem die Fahrzeiten.

Gemeinde Sinn

Die Linie 530 und 531 sowie Teile der Linie 505 wurden zur Linie 530 zusammengefasst und ergänzen das Zugangebot.

Die Fahrpläne stehen bereits online zum Download bereit.

Bei Fragen, Kritik, Wünschen und Anregungen steht Ihnen die Mobilitätszentrale per E-Mail  mobi-wetzlar@vldw.de zur Verfügung.

http://www.v-l-d.de/index.php?id=256

Zurück