Westerwaldschüler löchern Bürgermeister Dirk Hardt

Susanne Zecher, Joachim Hamann (Mitte) und Bgm. Dirk Hardt beim Bewirten der Gäste (Foto: S.Gerdau)

34 Kinder der Driedorfer Westerwaldschule haben „ihrem“ Bürgermeister Dirk Hardt im Sitzungssaal des Rathauses auf den Zahn gefühlt. Die Frage: „Was macht man denn als Bürgermeister?“ war dabei eine der harmlosen.

Unter Führung von Grundstufenleiterin Susanne Zecher und Klassenlehrer Joachim Hamann löcherten die acht bis neun Jahre alten Schüler der Klassen 3a und 3b den Rathauschef mit Fragen und vertilgten dabei Kekse, Sprudel und literweise Kakao.

Im Rahmen des Sachkundeunterrichts stehen derzeit die Großgemeinde Driedorf sowie der Lahn-Dill-Kreis und seine Verkehrswege auf dem Stundenplan, erklärte Zecher. Bürgermeister Hardt hatte spontan zugesagt, sich einer Schulklasse als Bürgermeister zum Anfassen zur Verfügung zu stellen und Fragen zu beantworten.

Die beiden Pädagogen zeigten sich mit dem Ergebnis der „Rathaus-Schulstunde“  sehr zufrieden. Sehr anschaulich, ganz nah dran und darum gut begreifbar, war ihr Resümee.

Zurück