Evangelische Kindertagesstätte Driedorf

Evangelische Kindertagesstätte Driedorf

 

Ev. Kindertagesstätte Driedorf
"Arche Noah"
Stadionstraße 10
35759 Driedorf

Tel.: 02775 8717 und 02775 578115
Fax: 02775 578116
E-Mail:

Öffnungszeiten

Es besteht die Möglichkeit zwischen drei Betreuungsformen zu wählen.

  1. 07:15 bis 16:30 Uhr
  2. 07:15 bis 13:00 Uhr u. 13:30 bis 16:30 Uhr
  3. 08:00 bis 12:30 Uhr u. 13:30 bis 16:00 Uhr

Kindertagesstättenleitung

Frau Schmidt-Jantos

Stellvertretende Leitung
Frau Tanja Weyel-Schremb

Folgende Rahmenbedingungen finden Sie in der Ev. Kindertagesstätte

  • In der Ev. Kindertagesstätte besteht die Möglichkeit der Betreuung von bis zu 95 Kindern, davon stehen zur Zeit 5 Plätze für Kinder ab dem 2. Lebensjahr zur Verfügung. Desweiteren ist die Möglichkeit der Betreuung und Förderung von Kindern in Rahmen einer Integrationsmaßnahme gegeben.
  • Die Gruppen werden von zwei/drei pädagogischen Fachkräften ( Erzieherinnen, zum Teil mit Zusatzqualifikation, Heilpädagogin ) betreut.
  • Die Räumlichkeiten sind weitläufig, freundlich und hell.
  • Die Einrichtung verfügt über 4 Gruppenräume mit jeweils einer Empore und einem an den Raum angeschlossenen Intensivraum mit unterschiedlicher Funktion. (Labor, Snoezelraum, Rollenspielbereich, Bällebad)
  • Weitere Räumlichkeiten wie Bistrobereich, Bewegungsraum, Bibliothek, Raum für neue Medien, Raum für Sprachförderung und Vorschule, Schlaf- und Ruheraum
  • Weitläufiger Außenbereich mit Spielplatz und Atrium

Die Konzeption zeichnet sich durch folgende Schwerpunkte aus

Kinder haben von Anfang an eigene Rechte und vollziehen die für sie wichtigen Entwicklungsschritte in ihrem eigenen Tempo. Diese Entwicklungsschritte unterstützen wir in unserer Einrichtung wertschätzend und liebevoll.
Besonders wichtig ist es, dass die Kinder welche die Einrichtung besuchen, sich gemäß der drei grundlegenden Eckpfeiler des situationsorientierten Ansatzes entwickeln können.

Selbstkompetenz - Ich bin ich
Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und diese einschätzen zu lernen ist ein wichtiges Anliegen.

Sozialkompetenz- Gemeinsam sind wir stark
Die Ev. Kita versteht ihre Kindertagesstätte als einen Raum, in dem jedes Kind, unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion, Nationalität und gesellschaftlicher Stellung seinen Platz findet. Im Umgang mit der Gruppe wird die Fähigkeit vertieft eigene Bedürfnisse und Emotionen mit anderen in Beziehung zu setzen.

Sachkompetenz- Zeig mit was!
Zeit und Raum schaffen um Kindern Spiel- und Lernerfahrungen unterschiedlichster Form zu ermöglichen
Durch die teiloffene Arbeit und die großzügigen Räumlichkeiten bieten sich eine Menge an Anreizen und Impulsen um das Interesse und die Motivation der Kinder anzuregen. Die Mitarbeiter/innen legen Wert auf eine individuelle Förderung der Kinder. Die gemachten Angebote orientierten sich an deren Lebenswelt und den spezifischen Interessen. Erfahrungen und Lernschritte werden in der Einrichtung gemäß dem Hessischen Bildungs – und Erziehungsplan als Kokonstruktiver Prozess verstanden in dem Kinder und Pädagogen zugleich lernende als auch Lehrende sind.

Die über die Gemeinsamkeiten hinausgehende pädagogische Arbeit der Einrichtung

  • Intensive Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde Driedorf und Qualitätsentwicklung für Einrichtungen der EKHN
  • Tagesstättenbetrieb
  • „ Haus der kleinen Forscher“ – Auszeichnung des Mathematikums in Gießen
  • „ Schwerpunktkita – Sprache und Integration“ – Offensive Frühe Chancen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • „ Kiss- Sprachscreening“- des Landes Hessen
  • Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Institutionen wie zum Beispiel Zahnarzt, Polizei, Feuerwehr, Seniorenzentrum
  • Verknüpfung der Einrichtung mit dem Lebensumfeld der Kinder, durch Teilnahme an Veranstaltungen und Aktionen der Ortsgemeinde
  • Waldtage, musikalische Früherziehung, Sprachförderung,
  • Intensive Elternarbeit mit Veranstaltungen , Festen und Gottesdiensten
  • Entwicklungsgespräche und Elternsprechtage, systemische Elternberatung in der Kindertagesstätte
  • Individuelle und gezielte Förderung anhand von Entwicklungsbeobachtungen
  • Arbeit mit Portfolio und Entwicklungsdokumentation
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten, Schule, Frühförderstelle, Gesundheitsamt, Jugendamt, Zentrum für Beratung und Eingliederungshilfen

Darüber hinaus findet eine Zusammenarbeit mit der Schule und den kommunalen Einrichtungen als Tandem bei der Erarbeitung des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans statt.